NaturalCBD-cbd-gegen-krebs

CBD gegen Krebs – das müssen Sie wissen!

Kann CBD bei Krebs helfen?

Einsatz von Cannabis in der Medizin

Medizinisches Cannabis hat starke krebshemmende Eigenschaften und wird aus sortenreinen EU- zertifizierten Nutzhanfpflanzen hergestellt, welche speziell für hohe CBD-Werte und niedrige THC-Werte gezüchtet werden. Diese enthalten die beiden wichtigsten Cannabinoide, CBD (Cannabidiol) und THC (Tetrahydrocannabinol) die für die heilenden Eigenschaften von Cannabis verantwortlich sind und zu den Hauptcannabinoiden in der Hanfpflanze zählen. 

cbd bei krebs-NaturalCBD

In einigen Fällen kann eine höhere THC-Dosis erforderlich sein, aber im Allgemeinen zieht die medizinische Gemeinschaft CBD aufgrund seiner fehlenden Psychoaktivität vor.

Welche Arten von Krebs gibt es?

Beinahe jedes Körperorgan kann von bösartigen Tumorzellen befallen werden. Zu den bekanntesten Krebsarten gehören:

  • Prostatakrebs
  • Lungenkrebs
  • Brustkrebs
  • Darmkrebs
  • Gebärmutterkrebs
  • Gebärmutterhalskrebs
  • Verschiedene Arten von Hautkrebs
  • Leukämie
  • Schilddrüsenkrebs
  • Mundschleimhautkrebs
  • Leberzellkrebs
  • Gallenblasenkrebs und Gallengangkrebs

Welche sind am häufigsten?

In Deutschland starben im Jahr 2001 rund 210.000 Menschen an den Folgen einer Krebserkrankung. Tendenz steigend. Krebs ist damit nach den Herz-Kreislauf-Erkrankungen die zweithäufigste Todesursache.

Während bei Männern Prostatakrebs, Darmkrebs und Lungenkrebs die häufigsten Krebserkrankungen darstellen, sind es bei Frauen Brustkrebs, Darmkrebs und Lungenkrebs.

Mit 56 Prozent erlagen 2018 weltweit mehr Männer als Frauen einer Krebserkrankung. Geografisch entfiel mit einem Anteil von 26,9 Prozent an allen Krebstoten die Hauptlast auf China noch vor Europa mit einem Anteil von 21,4 Prozent.

Derzeit gilt Lungenkrebs als die gefährlichste Krebsart.

Doch wie kommt es zur Entstehung von Tumoren?

Wenn man die Entstehung neuer Zellen genauer ansieht, stellt man fest, dass alles mit der DNA, auch DNS (Desoxyribonukleinsäure) beginnt.

Unsere DNA ist für die Bereitstellung der Baupläne zur Herstellung der neuen Zellen verantwortlich. Diese ist bei jedem Menschen einzigartig. Jedes Mal, wenn eine neue Zelle gebildet wird, bezieht sich der Körper auf deren individuellen Aufbau. Wird die DNA beschädigt, kommt es gegebenenfalls zu Komplikationen bei der Zellteilung und statt gesunder Zellen bilden sich fehlerhafte bzw. dysfunktionale Zellen.

Aus diesen dysfunktionalen Zellen können sich 2 verschiedene Arten von Tumoren bilden.

Man unterscheidet zwischen nicht-kanzerösen (gutartigen) Tumoren und kanzerösen (bösartigen) Tumoren.

Während gutartige Tumorzellen meist sehr langsam wachsen und sich auf ein Organ beschränken können sich bösartige Zellen unterschiedlich schnell entwickeln auch andere Organe befallen. Meist kommt es in einem fortgeschrittenen Stadium zu solchen „Streuungen“, wodurch sich sowohl Behandlung als auch die Heilungschancen als schwierig erweisen.

Forschungen ergaben, dass Krebszellen über eine Art Intelligenz verfügen. Sie vermehren sich kontinuierlich und bilden teilweise eigene Blutgefäße, um die Nährstoffversorgung während des energieintensiven Wachstumsprozess zu gewährleisten.

Manche Tumorformen entwickeln sogar eine Toleranz gegen Chemotherapeutika, wodurch diese Behandlung unwirksam wird.

Was ist CBD und wie kann es helfen?

CBD (Cannabidiol) ist eines von über 100 verschiedenen Phytocannabinoide und kommt zusammen mit THC am konzentriertesten in Cannabis vor. Im Gegensatz zu THC ist es nicht psychoaktiv und mittlerweile in nahezu weltweit legal. Zudem wird es von Menschen und Tieren gut vertragen und macht laut WHO weder physisch noch psychisch abhängig.

Genauso wie THC hat CBD die Fähigkeit das körpereigene Endocannabinoidsystem zu beeinflussen. Dieses ist maßgeblich für die Steuerung der Hormonproduktion (z.B. von Glückshormonen wie Serotonin und Dopamin) und anderen Funktionen des Körpers verantwortlich. 

Zudem haben Forscher herausgefunden, dass CBD noch weitere positive Einflüsse auf den menschlichen Körper haben kann.

Es soll gegen Entzündungen und entzündungsbedingte Schmerzen, Epilepsie, schizophrenen Psychosen, Depressionen, Stress, Burnout, Schlafstörungen, Migräne, Übelkeit und Erbrechen helfen.

Das ist ja schön und gut, aber was soll CBD gegen Krebs bringen?

Studie aus 2018 belegt Wirkung von CBD bei 92% der Krebspatienten

2018 wurde an 119 Krebspatienten eine Studie zur Behandlung unterschiedlicher Krebsformen mit Cannabidiol durchgeführt. Viele der Patienten hatten bereits Metastasen.

28 wurden ausschließlich mit CBD behandelt. Sie erhielten 2x täglich 10mg CBD, in schweren Fällen bis zu 2x 30mg. Die Einnahmedauer betrug mindestens 6 Monate. Bei einigen der Patienten kam es zu erstaunlichen Ergebnissen, vor allem das eines fünfjährigen Jungen stach besonders hervor. Er wurde mit einem seltenen Hirntumor diagnostiziert und hatte zuvor bereits zahllose Therapien versucht, die alle erfolglos blieben. Während der Therapie schrumpfte die Tumormasse um 60%! Dies bestätigt die Beobachtungen zahlreicher Forscher, dass Cannabis eine krebshemmende Wirkung aufweist.

Bei 92% konnte während der Studie eine Wirkung von CBD festgestellt werden, jedoch wurden nicht alle geheilt und es verstarben auch einige Teilnehmer.

CBD sollte nicht als Heilmittel für Krebs angesehen werden, jedoch geht aus Studien wie dieser hervor, dass die Therapie mit CBD erfolgversprechend sein kann und die Durchführung weiterer Studien Hoffnung auf neue Therapieansätze macht. CBD sollte keinesfalls als Alternative zur herkömmlichen Krebstherapie, sondern als hilfreiche Unterstützung im Kampf gegen den Krebs direkt, sowie die häufigen Begleitbeschwerden und Nebenwirkungen der Medikamente angesehen werden.

So kann Sie CBD während und nach einer Krebserkrankung unterstützen:

Bei Begleiterscheinungen von Krebs wie z.B.:

  • Schmerzen
  • Schlafstörungen
  • Konzentrationsschwierigkeiten
  • Depressionen
  • Stress

Bei Nebenwirkungen von Chemotherapeutika, z.B.:

  • Übelkeit
  • Appetitlosigkeit
  • Schwindelgefühl /Kraftlosigkeit
NaturalCBD-cbd-gegen-krebs
Diagnose Krebs: Kaum eine Nachricht macht so viel Angst. Nicht nur die Krankheit selbst, sondern auch Begleiterscheinungen wie Depressionen, Stress, Schmerzen und Schlafstörungen machen den Patienten zu schaffen. CBD kann Sie sowohl während der Erkrankung als auch bei Begleit- und Folgeerscheinungen unterstützen.

Bevor Cannabis als Therapie gegen Krebs angesehen werden kann, müssen sicher noch zahlreiche weitere Studien durchgeführt werden, da CBD sowie die weiteren in Cannabis enthaltenen Cannabinoide, z.B. CBG (Cannabigerol), CBC (Cannabichromen) oder CBN (Cannabinol) nicht ausreichend erforscht sind.

Mittlerweile weiß man, dass auch andere Cannabinoide über das Endocannabinoidsystem direkten Einfluss auf Körper und Geist haben können und dass in ihnen noch eine Menge Potential schlummert.

Doch bevor Sie mit der unterstützenden Anwendung von CBD beginnen, haben Sie sicher noch Fragen, oder?

Hat CBD Nebenwirkungen?

Allgemein gilt CBD als sehr gut verträglich, in Einzelfällen treten Nebenwirkungen wie Schlaflosigkeit oder Appetitlosigkeit oder Durchfall auf.

Wenn Sie an Vorerkrankungen leiden oder sich gerade aufgrund einer Krebserkrankung in medizinischer Behandlung befinden, sollten Sie sich vor der Einnahme von CBD Rat bei Ihrem behandelnden Arzt über potentielle Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten einholen.

Da Cannabis leicht blutdrucksenkend wirkt, sollte vor allem bei niedrigem Blutdruck ein Arzt konsultiert werden.

Aber wie nimmt man CBD am besten?

Anwendung von CBD:

CBD ist in unzähligen Variationen erhältlich und die Anwendungsmöglichkeiten sind nahezu grenzenlos. Zu den bekanntesten gehören CBD Blüten, CBD Öl (Tropfen) oder auch Kapseln. Mittlerweile findet man es aber auch in Lebensmitteln wie Schokolade, Tee oder Gummibärchen.

Aber welche Anwendungsform ist bei Krebs am besten geeignet?

1) Rauchen

CBD Blüten können zerkleinert und als Joint geraucht oder in einem Vaporizer verdampft werden. Da beim Rauchen meist Tabak beigemischt wird und vor allem beim Verbrennungsprozess krebserregende Stoffe produziert werden, ist diese Anwendungsform für Krebspatienten nicht empfehlenswert.

cbd-rauchen-joint-NaturalCBD
NaturalCBD-cbd-oel-gegen-krebs

2) CBD Öl

CBD Öl gehört zu den bekanntesten CBD Produkten und ist in unterschiedlichsten Konzentrationsstärken erhältlich. Meistens beträgt der CBD Gehalt zwischen 5-30%. Je höher die Konzentration, desto weniger Tropfen benötigt man. Die Wirkung bleibt stets dieselbe. Da sich der CBD Gehalt in CBD Tropfen exakt bestimmen lässt, eignet sich CBD Öl ideal zur ergänzenden Einnahme.

3) Kapseln

Wer den nussigen, teilweise bitteren Geschmack von Hanföl nicht mag, kann alternativ zu CBD Kapseln greifen. Diese lassen sich ebenfalls gut dosieren und gibt es von zahlreichen namhaften Anbietern wie zum Beispiel CBD Vital.

NaturalCBD-cbd-kapseln-gegen-krebs

Wie finde ich das richtige Produkt?

CBD Anbieter gibt es mittlerweile wie Sand am Meer. Dadurch erweist sich die Auswahl des geeigneten Produktes häufig als schwierig. Dabei sollten Sie auf 2 Aspekte besonders achten: Qualität und Herkunft der Hanfpflanzen. Wir empfehlen zur Unterstützung vor allem hochwertige Vollspektrum CBD Öle. Diese enthalten neben CBD noch andere Cannabinoide die in geringerer Konzentration in der Hanfpflanze vorkommen und haben im Gegensatz zu reinen CBD Ölen einen entscheidenden Vorteil: den Entourage-Effekt.

Dieser Effekt beschreibt das Zusammenspiel der einzelnen Cannabinoide und erzielt eine besonders effektive und wohltuende Wirkung auf den Körper.

Unsere Empfehlung:

Hochprozentiges Vollspektrum CBD-Öl

Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung mit CBD und anderen Cannabinoiden haben wir bereits einige bemerkenswerte Kundenberichte erhalten. Unsere Kunden bevorzugen zur Unterstützung bei einer Krebserkrankung und dessen Begleiterscheinung vor allem hochprozentige Vollspektrum CBD Öle mit mindestens 40% CBD Gehalt. Aufgrund der hohen Cannabinoid Konzentration benötigt man nur wenige Tropfen am Tag, sodass man teilweise bis zu drei Monate mit einer Flasche auskommt und sich einiges an Geld spart. Zudem ist die Wirkung deutlicher intensiver als bei herkömmlichen CBD Ölen mit 5-10%.

Hier findest du unsere Auswahl an hochprozentigen naturreinen Vollspektrum CBD Ölen mit MCT-Öl.

All unsere NaturalCBD – Vollspektrum Öle werden aus österreichischem Nutzhanf hergestellt und regelmäßig von unabhängigen Laboren auf höchste Reinheit und Qualität getestet.

Unser Ziel ist es, hochwirksame CBD Produkte zu kreieren, um das natürliche Gleichgewicht zwischen Mensch und Natur wiederherzustellen.

Daher verwenden wir ausschließlich regional und biologisch angebaute CBD-Produkte und verfeinern diese mit sorgfältig ausgewählten Pflanzenstoffen, um die bestmögliche Wirksamkeit zu erzielen.

Natural-CBD-Original-Doppelpush-CBD-Öl-40er-40-prozent

40% CBD Öl (4000mg) – Vollspektrum Hanfextrakt

✔ Unterstützt bei starken Schmerzen, Schlafstörungen und schweren Krankheiten, wie beispielsweise Krebs
✔ Vollspektrum-Produkt für eine intensive und umfassende Wirkung
✔ Terpenen-Entourage-Effekt *weitere Informationen
✔ GMP-zertifiziert
✔ Reinheit des Produkts von einem unabhängigen Labor bestätigt
✔ Ideal für Schmerzpatienten, chronische Patienten und Patienten mit starker Leidensgeschichte
✔ Alltagstauglich – keine berauschende oder psychoaktive Wirkung

Vorteile:

✅ Hochprozentiges Vollspektrum Öl mit naturreinem CBD+CBDA (Entourage-Effekt!)

✅ Hohe Ergiebigkeit aufgrund der starken Konzentration

    • Beispiel: 40% Öl mit 10ml Inhalt: (400mg/ml) im Vergleich zu 5% CBD Öl mit 10ml Inhalt: (50mg/ml)

✅ Mit MCT-Öl = perfekt Balance hochwertiger Fettsäuren und angenehmes Kokosaroma => nicht so bitter wie Hanföl

CBD Full Honig mit Mariendistel und Schwarzkümmel

Ergänzend zum Öl empfehlen wir den CBD Full Honig mit Mariendistel und Schwarzkümmel mit 3% CBD Gehalt. Dieser Honig ist als Nahrungsergänzungsmittel zugelassen und besteht aus sorgfältig ausgewählten Zutaten bester Qualität. Durch die verstärkende Wirkung des Honigs (10x effektiver als reines CBD) und das zuführen der beiden zusätzlichen Heilpflanzen Mariendistel und Schwarzkümmel, ist dieser Honig eine absolute Geheimwaffe.

Denn nicht nur CBD, sondern auch Mariendistel und Schwarzkümmel werden tumorhemmende bzw. antikanzerogene Eigenschaften zugeschrieben.

Ausführlicherer Informationen zum CBD Full Honig sowie den Inhaltsstoffen findest du auf der Kategorie- sowie auf der Produktseite.

Aufgrund unserer Kundenerfahrungen empfehlen wir eine mindestens drei monatige Honig Kur. Dazu benötigen Sie ca. 50-60g CBD Full Honig (je nach Bedarf).

Einnahme:
1-2x täglich eine erbsengroße Portion (1g) im Mund zergehen lassen. So können die wertvollen Inhaltsstoffe optimal über die Mundschleimhäute aufgenommen werden.

Vorteile:

✅ 10-mal effektiver als herkömmliche CBD Produkte dank Honig als natürlichen Verstärker.

✅ Mit Mariendistel und Schwarzkümmel verfeinert: Unterstützende Wirkung der beiden tumorhemmenden Heilpflanzen

✅ Keine Nebenwirkungen –  sehr gut verträglich

Fazit:

Cannabis ist eine enorm vielseitige Heil- und Nutzpflanze deren wertvolle Inhaltsstoffe großes Potential für die Behandlung von starken Erkrankungen wie Krebs bereithält. Leider ist diese Jahrtausende alte Heilpflanze noch immer nicht ausreichend erforscht. Wir sind jedoch gespannt auf weitere Forschungsergebnisse zum Thema CBD gegen Krebs und freuen uns auf weitere Erfolgsstories unserer Kunden.

Haben Sie Feedback oder Fragen zu unserem Blogbeitrag oder unseren Produkten?

Dann zögern Sie nicht uns zu kontaktieren. Gerne können Sie dazu unser Kontaktformular verwenden oder einfach ein Kommentar unter diesem Beitrag verfassen.

Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung und sind gerne für Ihre Anliegen da.

Bleibt gesund liebe CBD Fans.

Euer NaturalCBD Team

PS: Nur für kurze Zeit haben wir ein Sonderangebot für Euch:

Beim Kauf von 2 CBD Ölen erhalten Sie einen 3% CBD Full Honig mit Mariendistel und Schwarzkümmel (20g) gratis!

SONDERANGEBOT: Beim Kauf von zwei CBD Ölen erhältst du einen CBD Full Honig 3% (20g) mit Mariendistel und Schwarzkümmel GRATIS!

sonderangebot-2cbdoele+1gratis cbd-honig

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top