Skip to content

Schmerzen behandeln mit CBD

Die Folgen von Schmerzen

Leider begleiten Schmerzen den Alltag vieler Menschen, aktiv oder passiv. Manchmal kann ein Schmerz behandelt werden, an manchen Schmerz gewöhnt man sich und anderen kann man nur minimal im Zaum halten. Dabei ist ein weit verbreiteter Irrglaube, dass dauerhafte Schmerzen mit der Zeit abnehmen und der/die Geplagte diesen nicht mehr mit voller Intensität wahrnimmt.

Manchmal reagieren diese aber noch sensibler auf die Schmerzreize und ertragen sogenannte chronische Schmerzen nur mit Hilfe unterschiedlicher Kompensationsstrategien. Oftmals gewöhnt sich auch der Körper an herkömmliche Schmerzmittel bzw. die Betroffenen entwickeln eine Toleranz. Dies kann in den schlimmsten Fällen schweren Medikamentenmissbrauch und eine Schädigung der inneren Organe nach sich ziehen. Wie CBD gegen Schmerzen helfen kann erfahren Sie hier! 

mann-im-bad
mann-verzweifelt

Das neue alte Schmerzmittel

Die positiven Effekte der Hanfpflanze sind bereits seit Jahrhunderten bekannt.  Usprünglich ist die Pflanze bekannt wegen dem Wirkstoff Tetrahydrocannabinol (THC). THC ist jedoch nur eines von 100 unterschiedlichen Cannabinoiden dieser bewährten Heilpflanze. Dazu zählt ebenfalls das Cannabinoid Cannabidiol (CBD), welches sich seit einiger Zeit in der Schmerztherapie bewährt hat – ohne berauschende Wirkung.

CBD wirkt auf die Rezeptoren unseres körpereigenen Endocannabinoid-Systems und kann eine Vielzahl von positiven Effekten hervorrufen. Die Wirkung gegen Schmerzen und andere Beschwerden wurde schon von einer Vielzahl von Menschen, die es regelmäßig einnehmen, bestätigt. Auch wenn die Forschung noch relativ am Anfang steht, bestätigen bereits viele Studien die Wirksamkeit bei Krankheiten und Schmerzen.

Warum Betroffene von Schmerzen auf CBD schwören

CBD besitzt die Fähigkeit an die Rezeptoren im körpereigenen Endocannabinoid-System anzudocken und Rezeptoren des zentralen Nervensystems zu stimulieren. Dadurch wird auf natürliche Weise eine schmerzstillende Wirkung hervorgerufen. Zusätzlich befinden sich ähnliche Rezeptoren auch im Darm und zugehörig zu unserem Immunsystem, wo CBD nach der Einnahme schmerzlindernd wirken kann.

Da CBD an verschiedenen Rezeptoren im Körper wirkt, beeinflusst es die Wahrnehmung von Schmerzen und die Leistung unseres Abwehrsystems. Somit kann es Betroffenen helfen sowohl physisch als auch psychisch schmerzresistenter zu werden. Viele Patienten, welchen durch klassische Schmerztherapien nicht mehr weitergeholfen werden konnte, fanden in CBD oft ihr persönliches Wunderheilmittel.


Achtsam durch den Tag,
stressfrei durch die Woche

frau-glücklich-auf-feld
  • Im Allgemeinen können Schmerzen unterschiedliche Formen annehmen und sind oft eine Begleiterscheinung oder ein Symptom von Verletzungen oder Krankheiten. Generell sind Schmerzen ein Warnsignal für den Körper, um Schlimmeres zu vermeiden. Jedoch können Schmerzen aber auch chronisch werden, wodurch ihre Schutzfunktion wegfällt. 

 

Newsletter

Erhalten Sie regelmäßig Aktionen, Gutscheine, Produktinformationen sowie einen 10% Rabatt auf Ihre nächste Bestellung.

Unsere Kooperationen 

Unsere Versanddienstleister

dhl-post-logos

Sicheres Bezahlen

Zahlungsanbieter Logos
Newsletter

Erhalten Sie regelmäßig Aktionen, Gutscheine, Produktinformationen sowie einen 10% Rabatt auf Ihre nächste Bestellung.

Sicheres Bezahlen

zahlunsanbieter-

Unsere Versanddienstleister

dhl-post-logos

Unsere Kooperationen