Trichome

In der Hanfpflanze sind Trichome die Quelle von Harz und Cannabinoiden. Genauer gesagt, sind Trichome die kleinen Kugeln an der Pflanze, die ihr das frostig-weiße Aussehen geben. Trichome bestehen aus Cannabisharz und umhüllen die Blätter, Knospen und Zweige der Pflanze. Durch die Trichome, die auch Harzdrüsen genannt werden, wird die Herstellung von Cannabiskonzentraten wie Shatter, Cannabisöl, Haschisch, Wachs etc. ermöglicht.

Es gibt verschiedene Kategorien von Trichomen. Sie unterscheiden sich in Größe, Form und ihrer einzigartigen biochemischen Funktion.

Die Cannabispflanze scheint die Trichome als eine Art der Selbstverteidigung zu nutzen.

Scroll to Top