Cannabinoide

Cannabinoide sind chemische Verbindungen, die in Cannabis gefunden werden - und in unserem eigenen Körper!

Ja, das ist richtig, der menschliche Körper produziert seine eigenen Cannabinoide, die als Endocannabinoide bekannt sind. Ein Beispiel für diese natürlich vorkommenden Verbindungen ist Anandamid, benannt nach dem Sanskrit-Wort für "Freude" oder "Glückseligkeit". Ihr Körper produziert auf natürliche Weise Endocannabinoide, wie Anandamid, auf Abruf.

Cannabinoide, die in Pflanzen (wie Cannabis) vorkommen, werden Phytocannabinoide genannt.

Interessanterweise interagieren Phytocannabinoide und Endocannabinoide beide mit denselben Rezeptoren, die als CB1 und CB2 bekannt sind und überall im Körper zu finden sind. Zusammen wird dieses Netzwerk aus Bindungsstellen (Rezeptoren) und chemischen Botenstoffen (Cannabinoiden) als Endocannabinoid-System oder ECS bezeichnet.